Rasbmc – falsche Zeitzoneneinstellung

Seit einiger Zeit besitze ich ein Raspberry Pi. Dieser kleine Computer ist sehr günstig (etwa 30 Euro) und kann als XBMC eingerichtet werden. Dabei habe ich mich für die Rasbmc Distribution entschieden, da diese sehr einfach (ein Befehl auf der Konsole) installiert werden kann.

 

Bereits bei der Ersteinrichtung wird man nach der aktuellen Zeitzone gefragt. Hier habe ich natürlich für Deutschland Berlin als Stadt und Europa als Region ausgewählt. Leider zeigt mir mein XBMC aber die Uhrzeit immer um zwei Stunden nach hinten versetzt an. Wenn also jetzt 21:47 ist, dann zeigte XBMC 19:47 an.

 

Eine kurze Google Recherche ergab dann, dass man den Assistenten zur Einrichtung der Zeitzone erneut aufrufen kann. Dazu tippt man

sudo dpkg-reconfigure tzdata

ein. Der Assistent führt einen dann durch die Konfiguration und sieht dann in etwa so aus:

Rasbmc - Geographic Area Raspbmc - Region

Doch das reichte noch nicht aus, um auch wirklich die richtige Uhrzeit anzuzeigen. Man muss in den Darstellungsoptionen des XBMC ebenfalls die Region und den Ort auswählen. Ich hatte eigentlich erwartet, das diese Einstellung übernommen wird, aber dem ist leider nicht so. Die richtigen Einstellungen für Deutschland sieht man auf dem Screenshot:

Raspbmc - Time Settings

 

Synology DS213+ – Datenwiederherstellung vom Raid

Ich musste es bisher noch nicht ausprobieren, aber sollte mal der Tag kommen, dann könnte diese Seite hilfreich sein. Dort ist auch die Rede von dem mdraid Gerät, das ich in meinem anderen Blog Post angesprochen hatte. Letztlich sollte es also kein Problem sein, im Fehlerfall eine der Festplatten des Raids auszubauen und auf einem PC lesbar zu laden.

Synology DS213+ – SSH mit Zertifikaten

Auf der Synology DS213+ läuft ein Linux System. Dies kann man manchmal am bequemsten per Konsole über SSH steuern. Dabei hat man entweder die Möglichkeit eine User/Passwort Kombination oder eine User/Zertifikat Kombination zum Authentifizieren zu verwenden. Letztere ist deutlich sicherer und auch bequemer. Ich möchte daher kurz meine eigene Version der notwendigen Schritte bloggen, da die meisten verfügbaren Anleitungen nicht alle Schritte optimal für meine Situation lösen. Daher bekommt ihr hier jetzt meine Vorgehensweise, die teilweise Befehle aus den verlinkten Anleitungen nutzt:

 

1. Aktivieren des SSH/Telnet Dienstes auf der DS

Systemsteuerung, Terminal, Haken bei beiden Diensten setzen. Telnet machen wir im Moment nur an, damit wir im Notfall per Telnet uns auf die Konsole anmelden können. Dieser Dienst sollte nach erfolgreicher Konfiguration wieder dringend geschlossen werden, da die Daten unverschlüsselt übertragen werden!

2. Einloggen mittels SSH

Ich gehe mal davon aus, das jeder schon einmal SSH verwendet hat. Wenn nicht, dann gibt es z.B. hier eine gute Anleitung. Ich selber nutze Mac OS X, daher bezieht sich diese Anleitung auch nur auf Mac OS X, sollte aber mit jedem Linux ähnlich machbar sein. Windows User mögen an dieser Stelle sich über Putty informieren.

Als User verwendet man root mit dem Passwort des DiskStation admin Benutzers.

Synology DS213+ – SSH mit Zertifikaten weiterlesen