Apple Mail – dauerhafte Abstürze

Die ganze Welt hypt sich gerade ein auf die aktuell stattfindende Keynote von Steve Jobs. Nur ein armer Apple Mail User sitzt zuhause vor seinem Mac und ärgert sich über seinen Computer.
Mein Apple Mail hat seit heute morgen die nervige Eigenschaft angenommen, kurz nach dem Starten sich wieder zu verabschieden. Ich weiß nicht wieso, aber es nervt. Erst habe ich gedacht, es liegt an einer eMail mit Dateianhang, aber da mein Mail Client sowieso in letzter Zeit sehr langsam auf HTML Emails reagierte, schließe ich andere unentdeckte Fehler nicht aus.

Diverse Überprüfungen mit dem Festplatten-Dienstprogramm als auch das Neu Aufbauen des Mail Index mit Onyx brachte mich nicht wirklich weiter. Erst das manuelle Löschen einer eMail aus dem Library Mail Order brachte erst wieder den erhofften Start des Programms. Allerdings hat man dann das Problem, dass die gelöschte eMail als Phantom Email in Mail stehen bleibt und sich nicht löschen lässt.

Hier half echt nur das Starten mit dem Trick, anschließendes zurückkopieren der gelöschten Email in den Library Ordner und dann manuelles Löschen in Mail selbst. Damit habe ich jetzt jedenfalls mein Mail am laufen und bange um ein funktionsfähiges System.

Das ganze ist ziemlich ärgerlich. Neuinstallieren möchte ich nicht (oder doch? Wäre doch schön, mal wieder aufzuräumen…), auch habe ich gerade mal wieder zuviel Kram auf der Festplatte, um ihn komplett Bootfähig zu sichern. Naja, ich halts einfach noch was länger aus 😉